Bericht zur Diözesanversammlung 2015: H2O

Logo zur Diözesanversammlung

Am 21. November 2015 jährte sich zum 80. Mail die Diözesanversammlung der DPSG unter dem diesjährigen Motto "H2O - Wasser". Genauso, wie der Slogan bereits erahnen ließ, war in diesem Jahr einiges im Fluss - sprich anders. Auf Grund der sich abzeichnenden Tendenzen der vorangegangenen Diözesanversammlungen, hatte sich die Diözesanleitung nach einer Umfrage unter den Bezirksvorständen dazu entschlossen, 2015 eine "Light-Variante" der Veranstaltung anzubieten, die darin bestand, die eigentliche Versammlung auf einen Tag zu verkürzen. Doch einige alt eingesessene "Rituale", wie das gemütliche Zusammensitzen im Clubraum am ersten Abend, wollte man sich dennoch nicht entgehen lassen, weshalb der Freitagabend kurzerhand für diejenigen, die bereits am Abend vor der Versammlung den Weg auf die Marienburg fanden, zur allgemeinen Begrüßung mit einem Glas Sekt genutzt wurde.

Die Eröffnung der Versammlung erfolgte dann durch den Referenten für Internationales, Thomas Braun, der diese Aufgabe für den wegen Krankheit abwesenden Diözesankuraten Martin Laskewicz übernahm. Besonders positiv fiel bei dem Feststellen der Beschlussfähigkeit der Versammlung die hohe Teilnehmerzahl aus den Reihen der Bezirksvertretern, bzw. deren delegierten Vertretern, auf, wofür sich die Diözesanleitung herzlich bedanken möchte. Nach diesem Punkt konnte schließlich die Diskussion des Berichts der Diözesanleitung, bei der viele konstruktive und zukunftsweisende Vorschläge geäußert wurden, beginnen. Ein ganz besonderes Lob gilt hierbei unseren beiden Moderatoren, Patrik Wäschenbach und Katharina Seckler, welche die Diskussion anleiteten.

Die am meisten besprochenen Themen waren in diesem Jahr die Gewinnung von Teilnehmern für diözesane Veranstaltungen, die Ausrichtung von Großveranstaltungen in den kommenden Jahren (was auch thematisch den späteren folgenden Antragsteil der Versammlung bestimmte) sowie der Blick auf Ehrenämter und Vorstandsämter. Leider mussten wir uns in diesem Jahr auch wieder von einigen Personen in der Diözesanleitung verabschieden. So legten Ursula Thielen ihr Amt als Referentin für Ausbildung und Christoph Postler sein Amt als Referent für Ökologie nieder. Des Weiteren teilte uns das Bistum schriftlich mit, dass es keine weitere Freistellung von Martin Laskewicz gibt, womit sämtliche Vorsitzende/n-Posten des DV Trier derzeit vakant sind. Diese neue Lage nahm die Bundesleitung zum Anlass für eine Videokonferenz mit Live-Schaltung zur Versammlung, während der Fragen über das weitere Vorgehen geklärt und gute Wünsche für die Zukunft übermittelt wurden.

Ein weiterer Abschied kündigte sich des Weiteren noch außerhalb der Reihen der DL an, denn wir mussten unsere langjährige Verwaltungsangestellte Karin Wesuls in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Daher freuen wir uns ganz besonders darüber, dass wir trotz dieser Verabschiedungen auf der DiVers auch einige Neuzugänge verzeichnen konnten: das Amt der Referentin für Ausbildung übernahm Stephanie Schmolawe und für das Amt des Referenten für Bolivienpartnerschaft ließ sich Nikolaj Stollhof gewinnen. Am Nachmittag gab die Vorsitzende des BDKJ, Susanne Kiefer, einen kurzen Einblick über Aktuelles aus dem Dachverband. Den Abschluss des langen aber sehr produktiven Tages bildete ein Dankeschön-Fest, gemeinsam mit den zeitgleich tagenden Freunden und Förderern, mit Buffet im Café der Burg sowie einer Show-Einlage zur Verabschiedung der oben genannten Ehemaligen.

Da wir uns in diesem Jahr dazu entschlossen hatten, die Versammlung auf nur einen Tag zu beschränken, war der Sonntag sehr unverbindlich gehalten. Wer wollte, konnte daher an einem der spontanen Workshops teilnehmen, in denen Themen diskutiert wurden, die am Vortag im Beschlussteil aktuell geworden waren, und anschließend den Gottesdienst in der Kirche der Jugend auf der Marienburg besuchen.

Die Diözesanleitung bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern der 80. Diözesanversammlung für die sehr angenehme und schöne Versammlung! Unser besonderer Dank gilt Martin Laskewicz, Ursula Thielen, Christoph Postler und Karin Wesuls für ihr Engagement für die DPSG sowie Patrik Wäschenbach und Katharina Seckler für die tolle Moderation.

Für die Diözesanleitung:
Julia Lehn
Jungpfadfinderreferentin

panoramabild des Versammlungsraums

Folgende Direktzugriffstasten haben wir definiert

[Alt + 0] - zur www.dpsg-trier.de-Startseite
[Alt + 1] - zum Seitenanfang
[Alt + 8] - zum Inhalt der Seite
[Alt + 9] - zum Impressum